Mitbestimmung bei personellen Angelegenheiten sowie Betriebsänderungen, Interessenausgleich und Sozialplan


Eine erfolgreiche Interessenvertretung erfordert umfassende Kenntnisse der betrieblichen Zusammenhänge sowie den
souveränen Umgang mit den bestehenden Beteiligungsrechten. Engagierte Betriebsräte ergreifen - unter Einbeziehung der
Beschäftigten - die Initiative, verhandeln mit dem Arbeitgeber und informieren die Belegschaft über ihre Schritte.

Teil I des Seminars wird das notwendige Handwerkszeug des Betriebsrats zum rechtlichen Umgang mit personellen Einzelmaßnahmen wie Einstellung, Eingruppierung, Versetzung und Kündigung vermitteln. An praxisnahen Fallbeispielen wird die Formulierung von Widersprüchen bei Kündigungen bzw. von Zustimmungsverweigerungen bei Einstellungen und Versetzungen eingeübt werden ( 99 - 102 BetrVG). Im Weiteren werden die Instrumente des Betriebsrats zur Einflussnahme auf Personalplanung bzw. -entwicklung ( 92-95 BetrVG) vorgestellt und auf ihre Alltagstauglichkeit hin überprüft. Indikatoren für "schleichende Betriebsänderungen" werden diskutiert.

Teil II behandelt den ungebrochenen Trend zur Restrukturierung von Betrieben. Ganze Betriebe oder Betriebsteile werden verkauft oder fusionieren oder werden gespalten. In der Folge werden Beschäftigungsverhältnisse prekärer, der
Leistungsdruck erhöht sich kontinuierlich. Fast immer kommt es auch zum Arbeitsplatzabbau. Im Seminar wird auf aktuelle Managementkonzepte eingegangen und deren Auswirkungen auf die Beschäftigten reflektiert. Rechtliche Grundlage sind hierbei u. a. das Umwandlungsgesetz sowie der Betriebsübergang nach 613a BGB. Im Zentrum der Auseinandersetzung mit dem Thema stehen allerdings die Handlungsmöglichkeiten der Betriebsräte bei Betriebsänderung ( 111 ff.)

Kosten: 780,- Seminargebühr, incl. Seminarmaterial und Arbeitsgesetze sowie
450,- für Übernachtung, Frühstück und Tagungspauschale

21. Mai bis 25. Mai 2007 im Waldhotel Wandlitz, Berlin

Referent/in: Rechtsanwälte Edeltraut Baumgart und Wolfgang Betz, Berlin

Leitung: Katja Karger, Projektmanagerin connexx.av, Berlin

Freistellung nach 37 Abs. 6 BetrVG

Kostenübernahme durch den AG nach 40 BetrVG

Anmeldung bis zum 23. April 2007

Ausklappen/Einklappen